Veröffentlicht am

Vier Geschichten von Frauen (2)

Sie war intelligent und hübsch.

Ich war 16 und hatte gerade den Werther gelesen,  also beschloss ich das ich wahnsinnig verliebt sein müsse. Ich schlich um das Haus herum in dem sie wohnte und genoss das egoistische Gefühl. Einmal schrieb ich ihr sogar einen Brief. (Ich konnte immer noch nicht mit Frauen sprechen.)

Sie antwortete nicht, was mich in meinem falschen Pathos bestätigte.

Später erzählte sie mir von ihren Erlebnissen mit LSD.  Sie riet mir es nie anzufassen.

Eines Tages war es vorbei mit meiner „verliebtheit“. Ich lächelte. Sie sah es. Ich sagte zu ihr, das mir gerade etwas klar geworden sei.

Was das war, fällt mir erst heute auf.

Werbeanzeigen

Über lnmyschkin

Grummeliger Bär und Denker. Schreiber von Geschichten und Gedichten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s