Veröffentlicht am

Hoffnung

Für A.

 

Ich liege in deinem
Schatten. Kauere
mich zusammen.
Komme zur Ruhe.

Ich bin zu spät
gekommen.
Für alles. Nun bin
ich aus dem Takt.

Ich renne mir
meinen Kopf blutig
an den Wänden
die mich umgeben.

Ich rede Unsinn.
Du drehst mir
die Worte um
bis ich lächele.

Meine Nerven
schreien Laut.
Du überreizt sie,
bis sie wieder einrasten.

Gütig wie Mondlicht.
Stark wie eine Bärin.
Hoffnung gebend
wie eine Möwe.

Advertisements

Über lnmyschkin

Grummeliger Bär und Denker. Schreiber von Geschichten und Gedichten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s