Veröffentlicht am

Jedesmal anders.

Teil 7

Nach zwei Tagen kündigte er. Er konnte sich nicht einen einzigen Handgriff merken. Er wusste nicht was er machen sollte. Auch nach der fünften Erklärung nicht. Draußen sah er sich die Menschen an. Er glaubte nicht mehr das er dazu gehörte. Alles hörte sich falsch an. Sie konnten all diese Bewegungen. Wussten was diese Blicke bedeuten sollten. Wussten wann sie lachen sollten. Er verstand es nicht. Er konnte sich all diese Bilder, Romane und Musikstücke merken, aber keine Namen von Menschen. Er kannte die Geschichten von unzähligen abseitigen Fernsehserien, aber nicht was der Gesichtsausdruck von dem Menschen vor ihm bedeuten soll.

Wo war die Vogelfrau? Langsam machte er sich Sorgen. Er kannte sie. Sie war so das er sie verstehen konnte. Sie sprachen einen gemeinsamen Code. Mussten sich nichts erklären. Er kaufte sich einen Cappuccino und ging in den Park. Dort überlegte er was er tun könnte.

Advertisements

Über lnmyschkin

Grummeliger Bär und Denker. Schreiber von Geschichten und Gedichten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s