Veröffentlicht am

Keine Magie

Manchmal
in hellen Wäldern
in dunklen Kneipen
in guten Büchern
im Lächeln eines
schönen Menschen
in den Windungen
eines Klavierkonzerts
im satten Gold eines
Gemäldes von Klee
der dritte Stufe
eines Fiebertraumes
in einer Utopie
im ersten Schluck
dem Zufallen der Augen
nach einem langem Tag
dem Erkennen von Liebe
dem Überwinden von Angst
in dem Duft deines Nackens
dem Aufruhr der Sinne
dem herrlichen Kreischen
der Stadt und der Heiligkeit
des Orgasmus und der Seele
dem Schimmern der Augen
dem ersten Übergeben der
Pubertät und dem Lachen
über einem schlechten Witz
dem Klingeln eines
Feenglöckchens und der
behäbigen Schlichtheit eines
Schinkenbrötchens.

Manchmal liegt dort alles
was du wissen musst.
Das ist die ganze Magie
und du musst gar nicht
mehr suchen.

Werbeanzeigen

Über lnmyschkin

Grummeliger Bär und Denker. Schreiber von Geschichten und Gedichten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s