Veröffentlicht am

Juleiende

Die Wärme steht auf dem Höhepunkt.
Das Leben wuchert und spielt Stärke.
Die Sonne steht am Himmel.
Die Menschen sitzen draußen.
Körper ziehen sich an.
Die Geister lachen und
das Leben scheint leicht.
Das Gewitter wartet schon.
Manchmal riechen die Strassen
nach Verfall und Tod.
Der Schweiß erzählt seine Geschichte
von Bakterien und Untergang.
Alles im Taumel und Raserei.
Bald stirbt das alles.
Advertisements

Über lnmyschkin

Grummeliger Bär und Denker. Schreiber von Geschichten und Gedichten.

Eine Antwort zu “Juleiende

  1. Sommer:
    Körper ziehen sich an… als wären Spiegel noch nicht erfunden. Wollt ich nur mal in den Focus rücken………..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s