Veröffentlicht am

Innehalten

Das grüne Salatblatt schmeckt.
Der Wein, noch im Glas.
(Sein Sonnenlicht erwartet mich.)
Dann geschmacksförderdes Fett.
Die Zwiebeln duften, das Brot auch.
Von ferne Rauch.
Den Magen füllen. Schmecken, riechen.
Die Welt brüllt nach mir
und sie hat ja recht!
Doch jetzt feiere ich, dass ich
esse, trinke und den Regen spüre.

Advertisements

Über lnmyschkin

Grummeliger Bär und Denker. Schreiber von Geschichten und Gedichten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s