Veröffentlicht am

Das Lächeln

Es wird kälter
und ich gestehe:
Meiner Haut gefällt es.
Es wird dunkler
und ich sehe:
Die Menschen hasten nach Hause.
Nehmen Zuflucht
in der Wärme
und warten auf den Sommer.
Ich aber trinke Wein
und versuche meinen Körper
zu spüren und ihn zu lieben.
Mir gegenüber sehe ich ein Lächeln
und obwohl es mir nicht gilt
freut es mich.
Advertisements

Über lnmyschkin

Grummeliger Bär und Denker. Schreiber von Geschichten und Gedichten.

Eine Antwort zu “Das Lächeln

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s