Veröffentlicht am

Unterwerfung

Und manchmal schaue ich auf zu dir.
Respektiere dich mehr als mich selbst.
Manchmal hast du das sagen.
Und ich ordne mich unter.

Dann schlüpfe ich bei dir unter.
Gebe mein selbst ab um mich zu verstecken.
Dann bin ich nichts mehr ohne dich.
Und bin in deiner Hand.

Advertisements

Über lnmyschkin

Grummeliger Bär und Denker. Schreiber von Geschichten und Gedichten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s