Veröffentlicht am

Sonett

Lass mich nicht über Liebe sprechen.
Nicht weil sie zart ist. Sie ist es nicht.
Sie macht blind und taub und ärgert uns.
Auch macht sie schlaflos.

Nicht weil sie zerbrechen könnte also.
Sie ist stark genug.
Aber sie flieht vor meinen Gedanken.
Und ich bekomme Angst.

Ich möchte mich fallen lassen.
Nackt vor dir stehen. Mit Fehlern.
Und auch keine Berge auftürmen,
wo nur Mäuse sind.

Denn die Liebe ist einfach und zart.
So lass mich nicht über Liebe sprechen.

Advertisements

Über lnmyschkin

Grummeliger Bär und Denker. Schreiber von Geschichten und Gedichten.

2 Antworten zu “Sonett

  1. Auch wenn es „kompliziert“ ist, … es ist ein schönes Gedicht! Kat.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s