Veröffentlicht am

Die Sonne geht auf

Einer dieser sonnigen, genügsamen Morgen
an denen du merkst: Das Leben geht weiter.
Du machst nichts besonderes.
Vielleicht isst du ein billiges Wurstbrot.
Vielleicht räumst du auf. Vielleicht nicht.
Du erinnerst dich daran wie du gelebt hast.
Und das dieses Leben im Regen steckte.
Im frieren und arbeiten und im gehen.
Vielleicht bist du nichts besonderes.
Aber das ist manchmal eine Befreiung.
Du isst ein weiteres Brot. Trinkst Orangensaft.
Und schaust was noch passieren kann.

Advertisements

Über lnmyschkin

Grummeliger Bär und Denker. Schreiber von Geschichten und Gedichten.

Eine Antwort zu “Die Sonne geht auf

  1. Wer Orangensaft trinkt hat sie eh nicht alle auf’m Zaun. Den interessiert nicht: „was noch passieren kann.“ auf der Welt…derdiedas will nur SAFTSAFTSAFT. Ich auch. Frisches Blut, aus Bottrop. Olpe. Aschau.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s