Morgens. Um die 40.

Er wacht auf eines Morgens.
Schaut in den Spiegel und
wundert sich nicht mehr.
Das ist sein Gesicht seit
heute; und seit 40 Jahren.
Die Stelle an seinem Rücken
wird schon wieder einrasten
und eigentlich ist er gesund.
Er nimmt seine 20mg und
trinkt noch mehr Wasser.
Draußen wird es langsam
kalt und sein Leben ist
immer noch sein Leben.
Es ist Sonntag und er hat
keinen Spass. Kocht Kaffee.
Bald wird seine Tochter
wach werden. Der Fernseher
wird laufen und er wird
Kaffee trinken und lesen.
Es fängt an zu regnen.

Auf dem Weg

Morgens, wenn es
grau ist, und du
mit vielen anderen
aus der Bahn steigst.

Morgens, wenn es
regnet und die
Zeitung dich anschreit
das es wieder Tote gab.

Morgens, wenn der
Tag noch so lang
und der Schlaf noch
so lange hin ist.

Morgens, wenn du
keinen Gedanken
fassen kannst, aber
schon kotzen könntest.